Best of Apfel

Henning Jahn klettert auf dem Gut Rtohenhausen auf einer hohen Leiter in einen Apfelbaum. Er erntet im September die alte Apfelsorte Fürst Blücher.

Ein Lieblingsobst?

Diese Frage beantworten wir definitiv mit JA! Ob in Muffins, Broten, Brötchen oder Kuchen, wir lieben die Vielfalt des Apfels und die Saftigkeit, die er vielen Gebäcken verleiht. Als ganz besonders saftig empfinden wir unseren klassischen Apfelkuchen mit Rührteig und Krokant (bei uns ein All-Time-Favorite!) und unsere kernigen Müslibrötchen, in die wir eine gehörige Portion Apfel reiben. Sie kommen übrigens ohne Hefe aus, denn wir backen sie mit Backpulver. Damit sind sie nicht nur gesund und vollwertig, sondern auch super einfach und schnell gemacht. Wohl auch deshalb zählen sie zu den Rezepten, die – gemessen an den Klickzahlen und euren schönen Feedbacks hier und auf Instagram –  am häufigsten nachgebacken wurden.

Wir freuen uns, wenn ihr jetzt auch Lust auf eines unserer Apfel-Rezepte habt – und natürlich ebenso, wenn ihr uns schreibt, ob und wie es euch gefallen hat. Viel Spaß beim Ausprobieren und gutes Gelingen!

Bei der Apfelernte

In diesem Herbst haben wir Henning auf dem Gut Rothenhausen bei der Apfelernte begleitet. Die Bilder des grünen Fürst Blücher, die ihr oben auf der Seite seht, stammen von diesem Demeter-Hof, der nur wenige Kilometer von unserem Zuhause in Lübeck liegt. Vom Geschmack des Fürst Blücher, der leider kein Lagerapfel ist, waren wir hellauf begeistert. Ihn haben wir unter anderem in unserem Pfannkuchen im Ofen verbacken und auch dort ein wenig mehr über ihn geschrieben.

Wenn ihr Lust auf eine größere Geschichte über die Apfelernte habt, dann klickt doch einmal hinüber zu Lasse. Ihn haben wir ganz zu Anfang, also kurz bevor wir mit regional & handgemacht online gegangen sind, im Alten Land besucht, und weil wir Lasse so klasse fanden, haben wir auch noch auf seinem Stand auf dem Hamburger Wochenmarkt vorbeigeschaut. Aber seht selbst, wir freuen uns, wenn ihr rüberklickt.