Kekse,  Rezept

Einfache Haferflockenkekse

Haferflockenkekse sind zwar einfach. Aber so einfach dann doch nicht. Wir haben viele Anläufe gebraucht, bevor wir mit der Mischung der Zutaten zufrieden waren. Was wir nicht wollten, wussten wir von Anfang an. Wir wollten keinen Teig, der auf dem Blech verläuft. Wir wollten keine Plätzchen, die staubig sind und schon beim Anfassen zerbröseln.

Und zuallerletzt wollten wir einen Keks, der sich zuerst knackig, kross und goldbraun präsentiert. Um sich nach vier Tagen in einen weichen und labberigen Gummihaufen zu verwandeln. Diese Enttäuschungen hatten wir alle durch. Bis uns nach gefühlt hundert Versuchen der leckerste Haferflockenkeks von allen gelang. So urteilt jedenfalls mein Mann, und was der schmeckt, zählt. Sein Resumee: kein Staub. Kein Zerbröseln. Kein Trockenheitsgefühl im Mund. Was hatten wir gemacht?

Knusprige Haferflockenkekse
Zimt und Zucker für Haferflockenkekse
Haferflocken für Haferflockenkekse

Optimale Buttermenge

Zunächst haben wir mit 125 Gramm Butter auf 200 Gramm Haferflocken die ideale Buttermenge gefunden. Denn die erste Weiche, ob die Haferflockenkekse gelingen, stellt sich in der Frage: Wie viel Butter ist zu viel, wie viel ist zu wenig? Bei Zuviel verwandelt sich das wohl geformte Plätzchen bei Hitze zu einer breit gelaufenen Lache. Bei Zuwenig wird das Gebäck bröselig und staubt im Mund.

Zweites haben wir den weißen Zucker gegen braunen getauscht. Der braune Kollege kristallisiert während des Backens weniger stark und gibt dem Gebäck eine Struktur, die weder zu weich noch zu hart ist. Außerdem verleiht der braune Zucker den Haferflockenkeksen eine karamellige Note, die wunderbar zu der Prise Zimt passt, die wir in den Teig geben.

Knusprige Haferflockenkekse
Haferflockenkekse
Knusprige Haferflockenkekse

Haferflockenkekse im XXL-Format

Seit wir jedenfalls den braunen Zucker verwenden, werden die Haferflockenkekse genau so, wie wir sie haben wollen. Kein Verlaufen. Kein Zerkrümeln. Sie kommen in stets gleich guter Form aus dem Ofen und behalten über Wochen ihre knusprige Konsistenz. Das haben wir bereits zig Male erprobt, es ist nie wieder schief gegangen. Und das allerbeste ist: Trotz der vielen Flocken im Teig schaffen es die Haferflockenkekse bis ins XXL-Format. Das sind bei uns etwa sieben Zentimeter im Durchmesser.

Einfache Haferflockenkekse

Alternative zum Kuchen

Damit sind die Haferflockenkekse zur ersten Alternative geworden, wenn bei uns spontan Besuch anklingelt. Haben wir gerade keinen Kuchen im Haus, rühren wir schnell den Teig und, et voilá, in unter einer Stunde ist das Gebäck servierfertig. Etwas Gelingsicheres ist uns selten untergekommen. Das nennen wir einfach. Auch wenn der Weg dorthin manch Nerv‘ und viele Flocken gekostet hat. Gut Keks!

Einfache Haferflockenkekse

Rezept einfache Haferflockenkekse

Zutaten für circa 30 Kekse
  • 1 Ei
  • 125 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 EL Vanillezucker (oder zwei Päckchen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 oder 2 TL Zimt
  • 200 g kernige Haferflocken

Für die Haferflockenkekse die Butter mindestens eine halbe Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. Sie sollte bei der Verarbeitung zimmerwarm sein.

Die Butter in Stücke schneiden und mit dem Ei, den Zuckersorten und einer Prise Salz in einer Schüssel aufschlagen, bis sich dir Zutaten gut miteinander verbunden haben.

Zimt unter die Haferflocken mischen und kurz mit dem Quirl in die Butter-Zucker-Mischung einrühren. Am besten mit den Händen weiterarbeiten, damit der Quirl die Flocken nicht zerstört. Die Masse kräftig vermengen.

Mit einem Teelöffel gut gehäufte Häufchen abnehmen und die Haferflockenkekse mit ausreichend Abstand auf ein Backblech setzen. Wir geben pro Reihe fünf Häufchen auf das Blech. Anschließend die Häufchen platt drücken (auf circa 1 Zentimeter Höhe) und für zunächst 8 bis 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180 °C / Ober- und Unterhitze) schieben.

Wir nehmen das Blech nach dieser Backzeit noch einmal aus dem Ofen und schieben die leicht zerlaufenen Haferflockenkekse mit einem Löffel vorsichtig zu Kreisen zusammen. Weitere fünf Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig geworden sind.

Die Haferflockenkekse aus dem Ofen nehmen und für fünf Minuten auf dem Backblech belassen. So zerbrechen sie nicht. Anschließend auf einem Abkühlgitter erkalten lassen und in gut verschließbaren Dosen aufbewahren.

Zubereitungszeit: 10 Minuten / Backzeit: etwa 15-20 Minuten / Backtemperatur: 180 °C Ober- und Unterhitze / Schwierigkeitsgrad: einfach / Haltbarkeit: In gut verschlossenen Dosen (luftdicht) bleiben die Haferflockenkekse etwa drei bis Wochen knusprig. Danach sind sie weiterhin genießbar, werden aber langsam weich.

Ihr liebt knusprige Kekse?

Wir auch! Deshalb schieben wir sehr oft Cantuccini in den Ofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.